GN 2184 Kantenschutzprofile Werkstoff PVC


  • RoHS
  • g9040

Beschreibung

Ausführung

Profil
Polyvinylchlorid (PVC)
  • schwarz SW
  • Härte 70 ±5 Shore A
  • temperaturbeständig -40 °C bis 90 °C
  • witterungsbeständig
Klemmeinlage
Stahlband

Information

Kantenschutz-Profile GN 2184 werden zum stirnseitigen Abschluss an Blechen und Platten eingesetzt. Sie schützen vor Verletzungen und Beschädigungen von Oberflächen durch scharfe Kanten. Zudem wird durch den Kantenabschluss eine optische Zierwirkung erreicht und eine ggf. nötige Nachbearbeitung von gescherten oder lasergeschnittenen Blechkanten kann auf das absolute Minimum reduziert werden.
Um einen dauerhaften Sitz der Profile zu gewährleisten und um die Montage zu erleichtern wird empfohlen, die angegebenen Richtwerte für die Verlegeradien (r1...r3) einzuhalten. Die Montage erfolgt von Hand, alternativ mit einem Schonhammer. Die eingebettete Klemmeinlage schützt vor selbstständigem Lösen. Klebstoffe oder andere Befestigungsmittel werden nicht benötigt.

Technische Information

Auf Anfrage

  • Farbe weiß / grau

Allgemeine Hinweise

Einleitung

Kantenschutz-Profile werden zum stirnseitigen Abschluss an Blechen und Platten eingesetzt. Sie schützen vor Verletzungen und Beschädigungen von Oberflächen durch scharfe Kanten. Kantenschutz-Dichtprofile sind darüber hinaus mit einem Dichtprofil ausgestattet um Türen, Klappen und Luken zusätzlich abzudichten.

Anwendungsbereiche

Beim Umgang mit Anlagen- und Maschinenteilen aus Blech wird die Gefahr von Schnitt- oder Schürfverletzungen durch Verwenden von Kantenschutz-Profilen auf ein Minimum reduziert. Bei diesen Anwendungsfällen ist durch die Profile zudem eine optische „Zierwirkung“ als positiver Nebeneffekt gegeben. Ein weiterer Anwendungsbereich ist beispielsweise die Kabel- und Schlauchführung, wenn Durchbrüche und Kanten von Trennblechen passiert werden müssen. Dadurch ist ein zuverlässiger Schutz vor Abschälungen oder blankgescheuerten Kabeln und Schläuchen gegebenen.
Generell können durch den Einsatz von Kantenschutz-Profilen Nachbearbeitungen wie Entgraten und Anfasungen an gescherten oder lasergeschnittenen Blechen auf ein Minimum reduziert werden.
Kantenschutz-Dichtprofile besitzen dieselben Vorteile wie Kantenschutz-Profile, kommen aber vor allem dann zum Einsatz wenn Türen, Klappen und Luken zusätzlich abgedichtet werden sollen um z.B. die Emission von Staub, heißer Luft und Lärm zu vermeiden oder das Eindringen von Spritzwasser zu verhindern.

Aufbau

Kantenschutz-Profile bestehen aus einem extrudierten Klemmprofil, das die Basis des Aufbaus bildet und zur Befestigung der Kantenschutz-Profile an einer Blechkante genutzt wird.
Zur Erhöhung der Klemmkraft ist das Klemmprofil mittels einer Bewehrung verstärkt. Ein selbstständiges Ablösen der Profile nach der Montage wird so verhindert.
Die Klemmeinlage kann als Stahl-Klemmband oder als Stahldraht-Polyester-Klemmband ausgeführt sein. Stahl-Klemmbänder haben eine höhere Klemmwirkung, die Stahldraht-Klemmbänder hingegen erlauben kleinere Montageradien, wodurch zusätzlich ein gleichmäßigeres Anliegen an den Kanten erreicht wird.
Das Dichtprofil ist oben oder seitlich am Klemmprofil angebracht und deutlich „weicher“ als dieses. Es kann aus dem Basis-Werkstoff des Klemmprofils bestehen oder aus einem extra Werkstoff hergestellt sein um spezielle Anwendungsfälle abzudecken. Um eine optimale Dichtheit zu erreichen, muss das Dichtprofil vorgespannt bzw. verformt werden, damit es sich exakt an die Gegenfläche anpassen kann.
Bei den Kantenschutz-Dichtprofilen übernehmen die im Inneren des Klemmprofils vorhandenen Dichtlippen die Abdichtung gegenüber der Blechkante.

Montage

Zum Ablängen der Profile eignen sich Seitenschneider und Scheren, die auch für das Schneiden der Metall-Klemmeinlage geeignet sind. An der Schnittfläche überstehende Enden der Klemmeinlage sind zu entfernen um Verletzungen vorzubeugen. Die Profilenden und -stöße können anschließend je nach Bedarf versiegelt bzw. verklebt werden.
Die Fixierung der Profile auf den Kanten wird über die Klemmeinlage sichergestellt. Kleber oder andere Befestigungsmittel werden im Normalfall nicht benötigt.
Die Montage der Profile erfolgt in der Regel durch Aufdrücken von Hand. Bei Bedarf kann das Profil zusätzlich mit einem Schonhammer mit leichten Schlägen fixiert werden.

Technische Information

Mindest-Verlegeradien

Um eine gleichbleibende Dichtheit der Profile zu gewährleisten sowie ein Ablösen des Profils zu verhindern, sollten Mindestradien bei der Verlegung nicht unterschritten werden. Zudem wird die Montage der Profile dadurch erleichtert.
Die Radien sind auf den entsprechenden Normblättern angegeben und als Richtwerte zu verstehen. Je nach Anwendungsrichtung unterscheidet man zwischen geschnittenen oder gebogenen Radien bzw. innen- oder außenliegendem Dichtprofil.

Verformung

Kantenschutz-Dichtprofile sollen im Optimalfall eine Verformung x von ca. 30 - 50 % des Maximalwertes erhalten, damit eine zuverlässige Dichtwirkung erreicht wird.
Eine Verformung über 50 % kann die Dichtigkeit beeinträchtigen, sowie die Rückstellkräfte des Dichtungswerkstoffs aufgrund plastischer Verformung verringern.

Werkstoffe, Eigenschaften

Je nach Anwendungsfall stehen Profile in unterschiedlichen Werkstoffen zur Verfügung. In nebenstehender Tabelle sind einige allgemeine Eigenschaften dieser zusammengefasst um die Erstauswahl zu vereinfachen.
Wegen der Vielzahl an Chemikalien, Lösemitteln etc. ist eine exakte Angabe nicht möglich, da prinzipiell unbeständige Werkstoffe gegenüber speziellen Stoffen beständig sein können und umgekehrt. Auch spielen Konzentration, Temperatur und Einwirkdauer eine entscheidende Rolle. Eine Beständigkeitsüberprüfung beim Kontakt mit entsprechenden Stoffen sollte vom Kunden selbst durchgeführt werden.
* + beständig, o bedingt beständig, – unbeständig
EigenschaftenPVCNBREPDM
Einsatztemperatur min.-40 °C- 30 °C- 40 °C
Einsatztemperatur max.+70 °C+100 °C+100 °C
Abrieb- / Verschleißwiderstand+++
Verformungsbeständigkeito++
Beständigkeit gegen: *
• UV-Licht / Witterung+-+
• Chemikalien+-+
• Öl, Fetteo+-
• Kraftstoffeo+-
• Säuren+o+
• Laugeno++
• Lösungsmittelooo
• Alkoholoo+

UL-Zertifizierung (Dichtprofile aus EPDM)

UL (Underwriters Laboratories) ist ein unabhängiges weltweit operierendes Unternehmen auf dem Gebiet der Sicherheitswissenschaft ähnlich dem TÜV in Deutschland. Dessen Prüfungen /Zertifizierungen sind vorrangig auf dem US-amerikanischen Markt gefordert.
Kantenschutz-Dichtprofile GN 2180 aus EPDM verfügen über das „UL-Recognized Component“ Prüfzeichen. Dieses besagt, dass die Profile als Komponente in Endprodukten verwendet werden können, welche ebenfalls für eine Zertifizierung gemäß UL vorgesehen sind.
Für Kunden und Unternehmen wird die Notwendigkeit einer solchen Zertifizierung immer bedeutsamer, da diese höchste Qualität, solide Verarbeitung, lange Haltbarkeit sowie eine zuverlässige Sicherheit der Produkte garantiert.

Anwendungsbeispiele - Profile in Verbindung mit weiteren Elesa+Ganter Normelementen

Anwendungsbeispiele

Kantenschutz-Profile bzw. Kantenschutz-Dichtprofile können aufgrund ihrer Verwendungsmöglichkeit in unterschiedlichsten Anwendungsfällen eingesetzt werden, bei denen bereits andere Elesa+Ganter-Produkte Verwendung finden.

Konstruktionsbeispiel

Kantenschutzprofile Werkstoff PVC GN 2184
GN 2184
Filter
Artikelnummer h1 Zuschnittlänge l
in Meter
a b h2 r1 d2 r3 Gewicht
GN 2184-9,5-SW-20 9.5 20 1 - 2 6.5 8 15 10 10 1500
GN 2184-9,5-SW-50 9.5 50 1 - 2 6.5 8 15 10 10 3500
GN 2184-14-SW-20 14 20 1 - 4 10.5 12 25 25 25 3000
GN 2184-14-SW-50 14 50 1 - 4 10.5 12 25 25 25 7350